Bpz-GrafikMedizinprodukt zur Prophylaxe, Regeneration und Linderung bei entzündetem und traumatisiertem Gewebe im Bereich der Mundhöhle

1. ANWENDUNGSZWECK

HyaSept® wird zur Unterstützung der Heilung und Regeneration von entzündetem oder traumatisiertem Zahnfleisch/Mundschleimhaut eingesetzt. Die besondere Zusammensetzung von hyaSEPT® führt zur Ausbildung einer Barriere gegen mechanische Reize sowie Mikroorganismen und schädigende Substanzen, und wirkt so parodontalen Erkrankungen entgegen. Das Zahnfleisch sowie auch die Mundschleimhaut profitieren von einer besonders hohen Konzentration der Hyaluronsäure. Zudem wird der Entstehung von Zahnbelag durch die Anwendung von hyaSEPT® vorgebeugt (Anti-Plaque-Wirkung). Hyaluronsäure ist eine natürlich im Körper vorkommende Substanz. Die innovative Zusammensetzung von hyaSEPT® unterstützt die Wiederherstellung geschädigten Gewebes und kann prophylaktisch bei leicht zu Entzündungen neigendem Zahnfleisch angewendet werden.

Die natürliche Reaktion des Körpers auf entzündliche Prozesse des Zahnfleisches ist eine Erhöhung der Konzentration von Hyaluronsäure. Zur Unterstützung dieser Abwehrprozesse, versorgt hyaSEPT® das Zahnfleisch mit zusätzlicher Hyaluronsäure und unterstützt dadurch die zügige Heilung des Gewebes.

hyaSEPT® verweilt optimal an der gesamten Mundschleimhaut, da es von dieser nicht absorbiert wird. Durch die Verwendung von Xylitol als Süßungsmittel ist hyaSEPT® auch für Diabetiker bedenkenlos anzuwenden, da keinerlei signifikante Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel oder Wechselwirkungen mit angewendeten Medikamenten zu erwarten sind.

2. ANWENDUNGSGEBIETE

Eine Indikation für hyaSEPT® ist gegeben bei entzündlichen Krankheitszuständen wie Zahnfleischentzündung (Gingivitis), Entzündung der Mundschleimhaut (Stomatitis), Zahnfleischbluten, Zahnfleischtaschen, Zahnfleischrückgang (Gingivarezessionen), bei traumatisiertem Gewebe (Druckstellen, nach professioneller Zahnreinigung, Aphten, Abrasionen). hyaSEPT® eignet sich zudem zur Anwendung bei Wunden in der Mundhöhle (z.B. nach Zahnextraktionen) sowie bei Krankheitszuständen, die einen erhöhten Hyaluronsäurebedarf zur Folge haben. hyaSEPT® eignet sich für den häuslichen Gebrauch sowie zur dentalen Prophylaxe.

3. NEBEN-/WECHSELWIRKUNGEN

Es sind keine Nebenwirkungen für die bestimmungsgemäße Anwendung von hyaSEPT® bekannt. Ebenfalls sind keine Wechselwirkungen mit Medikamenten für hyaSEPT® bekannt.

4. VERTRÄGLICHKEIT

Es liegen keine berichteten Unverträglichkeiten für hyaSEPT® vor.

5. GEGENANZEIGEN

hyaSEPT® sollte nicht angewendet werden bei bekannter Überempflindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe.

6. Zusammensetzung

Wasser deionisiert, Xylitol, Ethanol, Kolliphor RH 40, (PEG-40 hydriertes Rizinusöl), Zitronensäure, Pfefferminzöl, Dichlorobenzylalkohol, Hyaluronsäure, Aroma (Orange und Pfefferminzöl), Farbstoffe E133 und E120.

7. SICHERHEITSHINWEIS

hyaSEPT® ist nur zum äußeren Auftragen auf die zu behandelnden Regionen bestimmt. Es darf nicht durch Injektion oder Infusion in den Körper gelangen. Essen und Trinken sollte nach der Anwendung für mindestens 30 Minuten vermieden werden.

8. PRODUKTEIGENSCHAFTEN

Hyaluronsäure kommt auch in natürlicher Form in der Mundschleimhaut vor und sorgt hier zusammen mit anderen Gewebekomponenten für die Festigkeit und Elastizität der Schleimhaut und trägt damit entscheidend zur Mundgesundheit bei. Aufgrund der hervorragenden Barriereeigenschaften von Hyaluronsäure eignet sie sich besonders gut dazu, Mikroorganismen und schädigende Substanzen, welche zur Entstehung parodontaler Erkrankungen beitragen, am Eindringen zu hindern. Die biofermentative Gewinnung der in hyaSEPT® verwendeten Hyaluronsäure gewährleistet einen hohen Reinheitsgrad und damit eine besonders gute Verträglichkeit. Die Haftung von hyaSEPT® an der Mundschleimhaut führt zu einem optimalen Schutz, der auch bei natürlichem Speichelfluss lange bestehen bleibt.

9. PRODUKTANWENDUNG

Nach gründlicher Mundhygiene sollte hyaSEPT® 2 mal täglich angewendet werden. Aufgrund seiner Zusammensetzung eignet sich hyaSEPT® auch zur Anwendung über einen längeren Zeitraum. hyaSEPT® ist damit hervorragend zur Prophylaxe geeignet. Die Anwendung aus akutem Anlass erfolgt mindestens bis alle Symptome verschwunden sind, wobei ein Mindestanwendungszeitraum vom 3-4 Wochen empfohlen wird. Sollte sich keine Besserung einstellen, bitte einen Arzt oder Apotheker kontaktieren. Je Anwendung: Mit 5-10 ml ein bis zwei Minuten lang den Mund
spülen.
Füllen Sie hierzu hyaSEPT® in den mitgelieferten Messbecher. Den Messbecher nach Benutzen mit Wasser ausspülen. Das Berühren des Flaschenhalses mit dem Mund kann sich negativ auf die Haltbarkeit des Produktes auswirken. hyaSEPT® unverdünnt anwenden. Die Dickflüssigkeit von hyaSEPT® ergibt sich durch die hohe Konzentration der Hyaluronsäure und ist damit erwünscht und mitverantwortlich für die gute Wirksamkeit des Produkts. hyaSEPT® kann auch ohne vorheriges Zähneputzen zur Zwischendurcherfrischung angewendet werden. Ein Hyaluronsäureprodukt stellt eine gute Eignung zur dauerhaften Anwendung ohne Nebenwirkungen dar.

10. HINWEIS

Nicht anwenden bei Unverträglichkeit hinsichtlich Bestandteilen von hyaSEPT®. Bei anhaltenden Symptomen einen Arzt aufsuchen. Es gibt keine klinischen Daten über die Anwendung bei Schwangeren oder bei stillenden Frauen, und bei Jugendlichen unter 18 Jahren.

11. LAGERUNG

Bei 2 °C – 25 °C.

12. LIEFERSPEZIFIKATION

hyaSEPT® – 250 ml Flasche, Messbecher, umverpackt in Faltschachtel.

Hersteller

BioSCIENCE GmbH

Walsmühler Straße 18

19073 Dümmer

Deutschland

www.bio-science.org

Datum der Informationen: 06.2015

Medizinprodukt